BLICK NACH VORNE

KREISMUSIKFESTE IN DER REGION

„Wir haben neue Ziele“, sagt der Vorsitzende der Musikkapelle Westerheim. „Und darauf steuern wir mit Optimismus zu“. Das Wort „Enttäuschung“ mag Dietmar Ramminger nicht. Auch von Schock mag er nicht sprechen. Die Musikkapelle Westerheim hätte 2020 das Kreismusikfest des Blasmusik-Kreisverbands Ulm/Alb-Donau e.V. ausrichten sollen. Doch alle Aktivitäten wurden von Corona jäh zunichte gemacht. Im Landkreis Biberach ging es den Musikern des Musikvereins Hochdorf genauso. „Alles war vorbereitet“, berichten die Vereinsvorstände.

Doch niemand will sich von einem Virus klein kriegen lassen. Im Gegenteil: Die Westerheimer gaben für die Mitglieder ein Open Air-Konzert auf dem Festplatz Sellenberg. So war es auch mit Abstand im Dorf gut zu hören. Außerdem konnten sich die Musiker auf ihre Sponsoren verlassen. Keiner ist abgesprungen. In Westerheim bekam die Kapelle eine Halle zur Verfügung, weil der Probenraum für Proben mit Abstand zu klein ist. Corona förderte auch Positives zutage. „Unser Probenbesuch ist gestiegen“, stellt der Vorsitzende fest. „Alle haben Lust auf Blasmusik“. Die Musikkapelle steckte sich neue Ziele. Man probte für eine Uraufführung im November und plant für 2021 ein Jubiläumsfest. Auch in Hochdorf gingen die Musiker zunächst „durch Hochs und Tiefs“, sagt der Vorsitzende Markus Bitterwolf. Und sie spürten Solidarität. Vorverkaufte Eintrittskarten wurden nicht zurückgegeben.

Die Hochdorfer haben ihr Kreismusikfest auf 2022 verschoben. Beide Vereine sind sich sicher, mit Zuversicht die Zukunft meistern zu können. Auch weil sie sich auf ihre Sponsoren, auf den Zusammenhalt, auf ihre Vertragspartner und nicht zuletzt auf die Berg Brauerei verlassen können. Darauf ein frisch gezapftes Berg Bier!

Jubiläumsfest Westerheim 8 –11. Juli 2021
www.mk-westerheim.de
www.hochdorf-musikverein.de