Ulrichsbier

Im Jahre 1911 wurde zu Ehren des Kirchenpatrons in Berg, St. Ulrich, zu einem Fest im Brauereihof eingeladen. Zu diesem Zweck wurde ein ihm gewidmetes Bierrezept entwickelt, das damals ausschließlich für den Festtag gebraut wurde.

Seit 1981 gibt es das Ulrichsbier das ganze Jahr über im kleinen Bügelverschlußfläschle. Sein kerniger Malzkörper, mit einer Spur Röstmalz, bettet den Tettnanger Hopfen ganz besonders ein. Die kalte Reifung durch das Zwei-Tank -Verfahren und Aufkräusen vervollständigen den Charakter der einzigartigen Bierspezialität.

Stammwürze 12,7% | Alk. Vol. 5,3%

Seit ein paar Jahren gibt es die Bierspezialität wieder wie früher aus dem Holzfass für Ihr Festle.
Bestellen Sie sich das Holzfass ganz einfach bei uns in der Brauerei und holen es bei uns ab.

Berg Original Hell

Seit Jahrzehnten ist Berg Original Hell der Inbegriff für feine, traditionelle Brauweise. In der Wirtschaft, im Gasthaus und auf vielen Festen steht es für die "Halbe" Berg. Das Original Hell trug in früheren Jahren die Namen Lager, Helles oder Export. Unverändert blieb die gelbe Farbe im Etikett, die dann zu Gold wurde. Daher nennen es viele Berg Bier-Freunde "Das Gelbe".

Stammwürze 11,9% | Alk. Vol. 5,0%

Berg Spezial

Gebraut mit hellem Gerstenmalz und den Hopfensorten Tettnanger Perle und Hallertauer Magnum. Höhere Stammwürze sorgt für einen besonderen Malzkörper des Biers. Das „Blaue“ genannt, trägt es die blaue Farbe seit 1927. Berg Spezial gibt es ausschließlich in der Flasche.

Stammwürze 12,6% | Alk. Vol. 5,3%

Berg Jubel Bier

Hopfengestopft und naturtrüb – die neue, alte Bierspezialität wurde 2016 zum Jubiläum „550 Jahre auf dem Berg“ eingebraut. Helles Gerstenmalz aus der Region aus integriertem, kontrolliertem Anbau wird zu einer Stammwürze von 12,6% eingebraut und mit Tettnanger Perle und Hallertauer Magnum im Sudhaus warm gehopft. Am Ende der langsamen und kalten Zwei-Tank-Reifung wird zusätzlich Tettnanger Aromahopfen in den Reifetank gelegt, „gestopft“. Naturtrüb wird es abgefüllt und auch nach dem Jubel Jahr 2016 weiterhin gebraut!

Stammwürze 12,6% | Alk. Vol. 5,3%

Berg Bräumeister Pils

Die Berg Brauerei ist Mitglied der Erzeugergemeinschaft Albkorn. Bräumeister Pils wird ausschließlich aus Albkorn-Gerste gebraut  und trägt den Namen des Großvaters: „Bräumeister Zimmermann“.

4 ausgesuchte Edelhopfen aus Tettnang und der Hallertau (Hallertauer Magnum, Tettnanger Tradition, Tettnanger Aromahopfen und Tettnanger Perle) geben dem Bräumeister Pils einen unvergleichlichen Charakter. Es ist das einzige Bier, das ausschließlich aus Albkorn gebraut wird.

Stammwürze 11,9% | Alk. Vol. 5,0%

Berg Schäfleshimmel

Ein naturbelassenes, unfiltriertes Bier, gebraut aus ökologischen Zutaten. Die Gerste dient beim Anbau für die Alblinse als Stützfrucht, damit sie Wind und Regen standhält.  So wie sich die Alblinsen als feine Spezialität von der breiten Masse an Hülsenfrüchten unterscheiden, so braut man in der Berg Brauerei keine großen Mengen und auch kein Bier von der Stange, sondern kleine feine Bierspezialitäten, wie das Schäfleshimmel.

Stammwürze 13,4% | Alk. Vol. 5,6%

Berg Radler

Biermischgetränk aus Berg Original Hell und 50% Zitronenlimonade.


Wir verwenden keinen Zucker um auf eine Pasteurisation verzichten zu können.

Berg Radler gibt' s in der 0,5 l und 0,33 l Flasche.
6,5 % Stammwürze, 2,6 % Alkohol.

Berg Märzen

Vor Erfindung der Kühlmaschine, zum Ende des 19. Jahrhunderts, wurde im März letztmals vor der warmen Jahreszeit untergäriges Bier eingebraut. Kräftiger, damit es in der warmen Jahreszeit haltbar war. In gemütlichen Wirtshäusern, herrlichen Landgasthöfen, noblen Restaurants, Kneipen und Bars gibt´s das Märzen immer am Anfang des Jahres frisch vom Fass.

Stammwürze 14,5% | Alk. Vol. 6,1%

Ausschank ist von Ende Februar bis Anfang April.

Berg Sankt Ulrichsbock

Die einzigartige, bernstein-goldene Farbe im Glas ist das besondere Merkmal des Sankt Ulrichsbock. Der Heilige Ulrich ist der Kirchenpatron der Kapelle in Berg. Seit 1911 wird am Sonntag nach dem 4. Juli in Berg das Ulrichsfest gefeiert. Aus dieser Tradition braut man in Berg, in kleiner Menge und rechtzeitig zur kälteren Jahreszeit, ein kräftiges Ulrichsbier mit einem Alkoholgehalt von 7,1%.  Sein hoher Stammwürzegehalt von 16,4% gibt der Bierspezialität einen fruchtig würzigen Charakter.

Stammwürze 16,4% | Alk. Vol. 7,1%

Ausschank ist von Mitte Oktober bis Mai.

Berg Herbstgold

Aus hellem Gerstenmalz, sowie den Spezialmalzen, Cara-Spezial und Caramünch, wird das Berg Herbstgold zu einer Stammwürze von 10,1% und einem Alkoholgehalt von 4,1% gebraut. Zusammen mit der behutsamen Gabe von Tettnanger Aromahopfen entsteht ein mild gehopftes Bier mit strahlendem goldgelbem Farbton und dezentem Malzaroma.

Stammwürze 10,1% | Alk. Vol. 4,1%

Das Berg Herbstgold gibt es frisch vom Fass, von Ende August bis Ende Oktober, in gemütlichen Wirtshäusern, herrlichen Landgasthöfen, noblen Restaurants, Kneipen und Bars.

Hier wird das Herbstgold - frisch vom Fass ausgeschenkt.

Die Bilder vom Herbstgoldansich am 31. August 2018 finden Sie hier.

 

Berg Weihnachtsbier

Wenn zum Jahresende feine Schlemmereien auf dem Tisch stehen, ist auch Saison für unser Weihnachtsbier. Für diese herrliche Bierspezialität suchen wir eine Komposition aus vier feinen Spezialmalzen aus. Neben hellem Gerstenmalz und Röstmalz wird dem Berg Weihnachtsbier helles und dunkles Caramelmalz zugeschrotet. Malze, die bei höherer Temperatur längere Zeit gedarrt wurden. Gehopft mit Tettnanger Perle und Hallertauer Magnum entsteht im Drei-Geräte-Sudhaus in einem langsamen Maischverfahren und nach der Zwei-Tank-Reifung ein Festbier mit 13,6% Stammwürze und 5,8% Alkohol.

Stammwürze 13,6% | Alk. Vol. 5,8%

Ausschank ist von Mitte Oktober bis Ende Dezember.

Berg Hefeweizen

Im Reifekeller der Berg Brauerei in Ehingen-Berg sieht man Hefeweizen in offenen Bottichen gären – eine Braumethode von ganz großer Seltenheit – aufwendig und dadurch praktisch vergessen.

Der Gärschaum mit seinen Gerbstoffen und anschließend die Hefe werden mit dem großen Sieblöffel abgehoben. Die mit dem Sieblöffel abgehobene Hefe wird zur Vergärung des nächsten Suds der Würze zugegeben. Mit dieser Methode kommt der obergärige Charakter der Hefe zu seinem besonderen Ausdruck.

Stammwürze 12,7% | Alk. Vol. 5,1%

Berg 3-Korn Hefeweizen

Gebraut mit Öko-Weizen, Gerste aus ökologischem Alb-Leisa-Anbau, Öko-Dinkel als dritte Kornart und vergärt in offener Obergärung. Dies braucht Zeit und erfordert echte Handwerkskunst des traditionellen Brauens. So bleiben Aromastoffe, Mineralien und Vitamine und eine lebendige Hefe als wertvolle und schmackhafte Bestandteile im Bier erhalten.

Die Braugerste zum Berg 3-Korn-Hefeweizen wird zusammen mit Alblinsen angebaut – mit gutem Erfolg. Denn nicht nur auf dem Teller passen Linsen und Bier gut zusammen, sondern auch auf dem Acker. Denn die Hülsenfrucht Linse ist eine rankende Pflanze und braucht eine Stützfrucht wie Braugerste, um nicht am Boden zu bleiben. So stammt die Öko-Braugerste für das Berg 3-Korn-Hefeweizen aus dem Alb Linsen-Gerste-Projekt.

Stammwürze 12,7% | Alk. Vol. 5,1%

Berg Kristallweizen

Aus Original Offener Obergärung mit hellem Weizen- und Gerstenmalz und der Hopfensorte Tettnanger Perle gebraut. Fein moussierend mit 7g feinperliger Kohlensäure versetzt.

Nach der Hauptgärung wird nochmals frische Würze und Hefe hinzugefügt, um zusammen mit dem Jungbier in einem geschlossenen Tank zu gären. Bei dieser Nachgärung bildet sich die Kohlensäure und bindet sich im Bier. Wegen des hohen Kohlensäuregehalts ein herrlich rezentes, erfrischendes Bier.

Stammwürze 12,6% | Alk. Vol. 5,1%

Berg Weizen-Bock

Neben klassischem Weizen- und Gerstenmalz wird dem Berg Weizen-Bock Weizencaramelmalz und Cara-Spezialmalz zugeschrotet. Die Tettnanger Perle als Hopfengabe und die Original Offene Obergärung verleihen dem Bier besondere Geruchs- und Geschmacksaromen. Der Berg Weizen-Bock ist ein charaktervolles Bier mit reichem und vielfältigem Aromenspektrum.

Stammwürze 16,4% | Alk. Vol. 7,1%

Ausschank ist von Mitte Oktober bis Mai.

Berg Hefeweizen Alkoholfrei

Das Berg alkoholfreie Hefeweizen ist das einziges alkoholfreie Hefeweizen mit Gerste aus integriertem, kontrolliertem Anbau und aus Original Offener Obergärung.

Das Institut Fresenius, die Technische Universität München Weihenstephan und die Prüfanstalt für Bier und Lebensmittel Weihenstephan haben dem alkoholfreien Berg Hefeweizen tolle Werte attestiert. Es punktet mit viel Folsäure und unterstützt das Immunsystem mit lebenswichtigen Nährstoffen. Als isotonischer und vitaminhaltiger Energiespender  beschleunigt es die Regeneration nach dem Sport. Bis zu 40% weniger Kalorien im Vergleich zum Berg Hefeweizen, da alkoholfrei, trägt das Bier zu einer gesunden Ernährung bei.

Stammwürze 8,5% | Alk. Vol. <0,5%